Lungenemphysem

Beim Lungenemphysem handelt es sich um eine krankhafte Überblähung der Lunge, die überwiegend bei Rauchern auftritt. Ursachen können auch eine erbliche Veranlagung (Alpha-1-Antitrypsinmangel) oder etwa eine chronische Bronchitis sein. Durch die andauernden oder wiederkehrenden Entzündungsprozesse kommt es zur Erweiterung der lufthaltigen Strukturen im Lungengewebe und einer Schädigung des Lungengerüstes. Die instabilen Bronchien kollabieren und … » lesen

COPD

Vielen ist die Bezeichnung COPD unbekannt, obwohl sie sich im wahrsten Sinne des Wortes zur Volkskrankheit entwickelt hat. Alleine in Deutschland leiden ca. 6-8 Millionen Menschen daran. Leider wird die COPD nicht bei jedem sofort erkannt und daher ist die Dunkelziffer entsprechend hoch. Als Ursache steht in erster Linie Zigarettenrauchen, aber auch andere Vorgänge … » lesen

Fehlendes Bluteiweiß macht Lungenbläschen schutzlos

Lungenemphysem durch Alpha1-Antitrypsinmangel wird durch Fehler im Erbgut verursacht

Prof. Dr. Helmut Teschler, Dr. Heinz Steveling Ruhrlandklinik Essen

Das Alpha-1-Mangelemphysem beruht auf einer Veränderung des Erbgutes und kann damit an Kinder weitergegeben werden. Betroffen sind deutlich jüngere Menschen als bei den übrigen Emphysemformen. Der Erkrankung liegt eine verminderte Konzentration des Bluteiweißes Alpha-1-Proteinaseinhibitor(PI) oder auch Alpha-1-Antitrypsin(AT) … » lesen

Selbsthilfe
Kontakt
  • Deutsche Emphysemgruppe e.V.
    Bundesgeschäftsstelle
    Heide Schwick
    Steinbrecherstraße 9
    38106 Braunschweig

    Tel.: 0531-234 904 5

2017 - Deutsche Emphysemgruppe e.V. Anmelden